Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: myFührerschein - das online Lernsystem für die Führerschein Theorie
 

Einträge

Frage senden

Möchtest du die Frage wirklich versenden?

Wo ist zu schnelles Fahren besonders gefährlich?Wo ist zu schnelles Fahren besonders gefährlich?

In unübersichtlichen Kurven In unübersichtlichen Kurven

An Fahrbahnverengungen An Fahrbahnverengungen

An Bahnübergängen An Bahnübergängen

Merkliste ändern
 x

EintragFrage: 1.1.05-002 [Frage aus-/einblenden]

Autor: potsdam63
Datum: 03.05.2009


 

Die StVO § 3 Abs. 1 schreibt vor: "Der Fahrzeugführer darf nur so schnell fahren, dass er sein Fahrzeug ständig beherrscht. Er hat seine Geschwindigkeit insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wettervehältnissen [...] anzupassen."

Antwort 1: Richtig

In einer unübersichtlichen Kurve kann ich die Fahrbahn nicht sehr weit einsehen. Dadurch kann ich nicht vorausschauend fahren und auch nicht erkennen, was mich im nächsten Augenblick erwartet. Möglicherweise befindet sich ein liegengebliebenes oder ein langsam fahrendes Fahrzeug vor mir. Möglich ist auch, dass der Gegenverkehr die Kurve schneidet oder wegen eines liegengebliebenen Fahrzeuges ausweichen muss und somit meinen Fahrstreifen benutzt. Es gibt also viele verschiedene Ursachen, die zu schnelles Fahren in Kurven gefährlich machen können. Die Antwort ist deshalb richtg.

Antwort 2: Richtig

Wenn die Fahrbahn zu eng ist, dann muss ich sie mir mit dem Gegenverkehr teilen. Vielleicht muss ich mich auch mit dem Gegenvekehr einigen oder sogar anhalten. Fahre ich nun zu schnell an die Engstelle heran, dann besteht die Möglichkeit, dass ich nicht mehr gefahrlos reagieren (Bremsen) kann. Dann wird es gefährlich. Die Antwort ist richtig.

Antwort 3: Richtig

Bahnübergängen soll ich mich nur mit mäßiger Geschwindigkeit nähern, damit ist das schnelle Heranfahren ohnenhin schon verboten. Außerdem muss ich mich noch davon überzeugen, dass der Bahnübergang gefahrlos überquert werden kann. (Schranken oder Ampeln sind technische Geräte, die auch mal defekt sind. Die Eisenbahn fährt dann aber trotzdem. Hinter dem Bahnübergang kann sich auch ein Stau gebildet haben). Ich muss also nach vorne schauen, ob dort frei ist, gleichzeitig muss ich nach links und rechts schauen, ob sich kein Schienenfahrzeug nähert. Dann muss ich auch noch in den Rückspiegel schauen, was der Nachfolgende macht. Hat der zu wenig Abstand, dann muss ich vielleicht etwas eher bremsen, um keinen Auffahrunfall zu riskieren. Um alle diese Sachen sicher abzuarbeiten brauche ich genügend Zeit, das steht aber im Widerspruch zum schnellen Fahren und dadurch kann es gefährlich werden. Die Antwort ist also auch richtig.