Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: myFührerschein - das online Lernsystem für die Führerschein Theorie
 

Einträge

Sie fahren in einer Kurve ziemlich schnell und müssen plötzlich kräftig bremsen. Was ist richtig?

4

Das Fahrzeug kann ausbrechen
Das Antiblockiersystem (ABS) hält das Fahrzeug in jedem Fall sicher in der Spur
Das Fahrzeug neigt sich stark zum Kurveninneren

EintragFrage: 2.7.01-116 [Frage ausblenden]

Autor: potsdam63
Datum: 28.03.2009


 

Antwort 1: Richtig

Wie in der Theorie gelernt, muss das Rad verschiedene Kräfte übertragen. Das sind Antriebskraft, Bremskraft und Seitenführungskraft. Die Seitenführungskraft wirkt der Fliehkraft entgegen, existiert also nur bei Kurvenfahrten. Die Übertragbare Kraft zwischen Rad und Straße ist in alle Richtungen etwa gleich groß und wird durch den Kreis dargestellt. Wenn ich durch eine Kurve fahre existiert also schon die Seitenführungskraft (S). Bremse ich dazu, dann wirkt nun zusätzlich die Bremskraft (hier als U dargestellt). Jetzt müssen wir die resultierende Kraft ermitteln. Diese wird hier als R dargestellt. Sobald die resultierende Kraft größer wird, als der Kreis ist das Fahrzeug nicht mehr zu halten und bricht aus. Also wer zu schnell in die Kurve fährt, der sollte auf bremsen verzichten, da es sonst richtig gefährlich werden kann.

Antwort 2: Falsch

Das ABS verhindert das Blockieren der Räder beim Bremsen, es wirkt auch nur in Fahrtrichtung. Eine zu große Kraftübertragung kann es nicht verhindern.

Antwort 3: Falsch

Die Fliehkraft in der Kurve drückt das Fahrzeug nach außen, die Seitenführungskraft versucht das zu verhindern. Dadurch neigt sich das Fahrzeug zum Kurvenäußeren.