Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: Führerschein-bestehen.de
 

Einträge

Frage senden

Möchtest du die Frage wirklich versenden?

Womit ist zu rechnen, wenn Kinder an einer Ampel warten?Womit ist zu rechnen, wenn Kinder an einer Ampel warten?

Dass die KinderDass die Kinder

- schon losrennen, wenn die Ampel in meiner Fahrtrichtung von Grün auf Gelb umschaltet - schon losrennen, wenn die Ampel in meiner Fahrtrichtung von Grün auf Gelb umschaltet

- auch bei Rot loslaufen, weil es ihnen zu lange dauert - auch bei Rot loslaufen, weil es ihnen zu lange dauert

- sich gegenseitig auf die Fahrbahn schubsen - sich gegenseitig auf die Fahrbahn schubsen

Merkliste ändern
 x

EintragFrage: 1.1.02-022 [Frage aus-/einblenden]

Autor: heinrich
Datum: 4/19/2009


 

Antwort 1: Richtig

Kinder lernen erst nach und nach sich im Verkehr richtig zu verhalten. Oft sehen Sie sich im Mittelpunkt des Geschehens und erwarten, dass alles andere sich um sie dreht. Sie haben auch oft nicht die Geduld zu warten. Daher müssen Sie als Fahrer damit rechnen, dass Kinder an einer Ampel nicht bis zur Grünphase warten, um Ihre Ungeduld zu befriedigen.

Antwort 2: Richtig

Kinder sind sehr ungeduldig. Sie können auch oft die Gefahr Ihres Handelns und die Situation nicht richtig einschätzen. Sie vergessen oft , was um sie herum passiert. Daher müssen Sie als Autofahrer damit rechnen, dass Kinder trotz Rot loslaufen.

Antwort 3: Richtig

Spielende Kinder vergessen alles um sich herum. Sie tauchen tief in Ihre (Phantasie-)Welt ein. Dabei vergessen sie oft auch die Gefahren, welche um sie herum bestehen. Sie könne diese auch erst im Alter von 8 Jahren besser einschätzen. Sie handeln oft unüberlegt und spontan. Daher müssen sie damit rechenen, dass Kinder sich gegenseitig auf die Fahrbahn schubsen.