Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: Führerschein-bestehen.de
 

Einträge

Frage senden

Möchtest du die Frage wirklich versenden?

Welche Besonderheiten ergeben sich in der kalten Jahreszeit beim Befahren von Alleen?Welche Besonderheiten ergeben sich in der kalten Jahreszeit beim Befahren von Alleen?

Nasses Laub sowie Reif-, Eis- und Schneeglätte sind vor allem auf gewölbten Fahrbahnen besonders gefährlich Nasses Laub sowie Reif-, Eis- und Schneeglätte sind vor allem auf gewölbten Fahrbahnen besonders gefährlich

Auf gepflasterten Fahrbahnen entsteht häufiger und überraschender Reif- und Eisglätte als auf anderen Fahrbahnen Auf gepflasterten Fahrbahnen entsteht häufiger und überraschender Reif- und Eisglätte als auf anderen Fahrbahnen

Alleen sind im Winter besonders sicher, weil die Baumkronen die Straße vor Schnee schützen Alleen sind im Winter besonders sicher, weil die Baumkronen die Straße vor Schnee schützen

Merkliste ändern
 x

EintragFrage: 1.1.03-004 [Frage aus-/einblenden]

Autor: potsdam63
Datum: 4/10/2009


 

Antwort 1: Richtig

Bäume haben Laub und das fällt irgendwann ab. So ein kleines Blatt hat nicht viel Masse und kühlt schnell aus. Das wird durch Wind (auch Fahrtwind) noch begünstigt. Feuchtigkeit setzt sich naturgemäß an kalten Gegenständen ab und gefriert entsprechend der Temperatur. Also müssen wir auf Alleen eher mit vereisten Blättern rechnen. Dazu kommt die Tatsache, dass Alleen oft gepflastert sind. Auf einer guten Asphaltstraße rollt ein Fahrzeug ruhig dahin. Auf eine Pflasterstraße ist das Fahrzeug durch die unebene Fahrbahn wesentlich unruhiger, das heißt die Bodenhaftung wird zusätzlich vermindert. Dazu kommt die starke Wölbung der Fahrbahn.

Trifft jetzt alles zusammen, dann wird es richtig gefährlich. Durch eventuell vereistes Laub oder eine vereiste Fahrbahn ist die Bodenhaftung stark vermindert, das Fahrzeug rutscht eher, durch die unebene Fahrbahn wird dieser Effekt noch verstärkt. Durch die starke Wölbung der Fahrbahn rutscht das Fahrzeug zum Fahrbahnrand, dort ist aber nicht viel Platz zu den Bäumen.

(Alle Straßen sind schief, sonst würde das Wasser nicht ablaufen. Durch die unebene Fahrbahn bei Alleen muss die Wölbung aber stärker sein, als bei ebenen Fahrbahnen.)

Antwort 2: Richtig

Beton hat die Eigenschaft Wärme aufzunehmen und die Betonfahrbahnen sind eben, das heißt dass das Wasser von der Fahrbahn läuft und dann nicht auf ihr gefriert. Natursteinen fehlt die Eigenschaft, er ist kalt. Dazu sammelt sich die Feuchtigkeit zwischen den Pflastersteinen und kann die Fahrbahn nicht verlassen. Dann friert es bei abnehmender Temperatur und es wir glatt. Möglicherweise können die Sonnenstrahlen die Fahrbahn auch nicht erwärmen, weil das Laub der Alleebäume sie daran hindert.

Antwort 3: Falsch

Im Straßenverkehr ist fast gar nichts "ziemlich sicher", deshalb ist die Anwort falsch.