Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: Führerschein-bestehen.de
 

Einträge

Frage senden

Möchtest du die Frage wirklich versenden?

Was kann bei mehrspurigem Abbiegen zu besonders gefährlichen Situationen führen?Was kann bei mehrspurigem Abbiegen zu besonders gefährlichen Situationen führen?

Zu schnelles Fahren Zu schnelles Fahren

Fahrstreifenwechsel während des Abbiegens Fahrstreifenwechsel während des Abbiegens

Genaues Einhalten des Fahrstreifens Genaues Einhalten des Fahrstreifens

Merkliste ändern
 x

EintragFrage: 1.2.09-101 [Frage aus-/einblenden]

Autor: potsdam63
Datum: 5/17/2009


 

Dis StVO § 9 schreibt vor: "Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren. ...
1) Wer abbiegen will, muß dies rechtzeitig und deutlich ankündigen; dabei sind die Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzen. Wer nach rechts abbiegen will, hat sein Fahrzeug möglichst weit rechts, wer nach links abbiegen will, bis zur Mitte, auf Fahrbahnen für eine Richtung möglichst weit links einzuordnen, und zwar rechtzeitig. Wer nach links abbiegen will, darf sich auf längs verlegten Schienen nur einordnen, wenn er kein Schienenfahrzeug behindert. Vor dem Einordnen und nochmals vor dem Abbiegen ist auf den nachfolgenden Verkehr zu achten; vor dem Abbiegen ist es dann nicht nötig, wenn eine Gefährdung des nachfolgenden Verkehrs ausgeschlossen ist. ...
(3) Wer abbiegen will, muß entgegenkommende Fahrzeuge durchfahren lassen, Schienenfahrzeuge, Fahrräder mit Hilfsmotor und Radfahrer auch dann, wenn sie auf oder neben der Fahrbahn in der gleichen Richtung fahren. Dies gilt auch gegenüber Linienomnibussen und sonstigen Fahrzeugen, die gekennzeichnete Sonderfahrstreifen benutzen. Auf Fußgänger muß er besondere Rücksicht nehmen; wenn nötig, muß er warten.
(4) Wer nach links abbiegen will, muß entgegenkommende Fahrzeuge, die ihrerseits nach rechts abbiegen wollen, durchfahren lassen. Führer von Fahrzeugen, die einander entgegenkommen und jeweils nach links abbiegen wollen, müssen voreinander abbiegen, es sei denn, die Verkehrslage oder die Gestaltung der Kreuzung erfordern, erst dann abzubiegen, wenn die Fahrzeuge aneinander vorbeigefahren sind. ..."

Antwort 1: Richtig

Wenn ich jetzt so schnell fahre, dass ich nicht mehr alle geforderten Tätigkeiten beim Abbiegen durchführen kann, dann kann es auch gefährlich werden. Ich soll den Verkehr beobachten, blinken, mich einordnen, Fußgänger und Fahrzeuge neben der Fahrbahn in gleicher Richtung durchlassen. Nebenbei muss ich nach hinten schauen, ob dass nachfolgende Fahrzeug genügend Abstand zu mir hat und ich im Notfall gefahrlos anhalten kann, dann muss ich nach vorne schauen, ob ich genügend Abstand zum Vorausfahrenden habe und wo ich eigentlich lang fahren muss (damit ich nicht versehentlich den Fahrstreifen wechsele). Weiterhin muss ich die Fahrzeuge neben mir beobachten, Lkw und Busse werden beim Abbiegen ziemlich breit. Dann muss ich noch meine Geschwindigkeit im Auge behalten, damit ich nicht ins Schleudern gerate. Um alle diese Dinge abzuarbeiten brauche ich Zeit. Die habe ich aber nur, wenn ich beim Abbiegen entsprechen langsam fahre. Schaffe ich das nicht , dann mache ich möglicherweise einen Fehler, der zum Unfall führt. Die Antwort 1 ist also richtig.

Antwort 2: Richtig

Wie in der Antwort 1 schon beschrieben ist das mehrspurige Abbiegen schon allein komplizert genug. Fange ich jetzt noch beim Abbiegen an, den Fahrstreifen zu wechseln, dann muss ich noch mehr beachten, da auch ein Fahrstreifenwechsel nicht einfach ist (toter Winkel). Damit steigt auch die Möglichkeit an, einen Fehler zu machen. Das ist gefährlich und deshalb ist die Antwort 2 ebenfalls richtig.

Antwort 3: Falsch

Genaues Einhalten des Fahrstreifens (in Verbindung mit der richtigen Geschwindigkeit) ist nicht gefährlich. Deshalb ist die Antwort 3 falsch.