Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: Führerschein-bestehen.de
 

Einträge

Frage senden

Möchtest du die Frage wirklich versenden?

Wer parkt?Wer parkt?

Wer länger als drei Minuten hält Wer länger als drei Minuten hält

Wer sein Fahrzeug verlässt Wer sein Fahrzeug verlässt

Wer vor einer geschlossenen Bahnschranke länger als drei Minuten wartet Wer vor einer geschlossenen Bahnschranke länger als drei Minuten wartet

Merkliste ändern
 x

EintragFrage: 1.2.12-107 [Frage aus-/einblenden]

Autor: heinrich
Datum: 4/19/2009


 

Definition:
Die Begriffe "Halten", "Parken","Warten" sind in der StVO genau festgelegt. Dabei gilt: "Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt" (§ 12 Abs. 2 StVO)

Antwort 1: Richtig

Wenn jemand länger als drei Minuten hält, dann ist das nach der Regelung der StVO "parken".

Antwort 2: Richtig

Wenn jemand sein Fahrzeug verlässt, dann ist das nach der Regelung der StVO "parken.

Achtung:
Sein Fahrzeug verlässt nicht, wer es nach dem Aussteigen so im Auge behält, dass er nötigenfalls sofort damit wegfahren kann.(OLG Düsseldorf VM 79 7 = StVE 13, OLG Celle VRS 72 80, OLG Oldenburg NZV 93 491) oder , wer das Steuer einer anderen fahrbereiten Person übergibt, (OLG Celle VRS 72 80).

Antwort 3: Falsch

Der Fahrer wird durch die geschlossene Bahnschranke zum stehenbleiben gezwungen. Dieses "Verkehrsbedingte vorübergehende Stehenbleiben" wird in der StVO als "Warten" definiert und unterliegt nicht der Regelung von "3 Minuten halten". (§12 Abs. 2 StVO)