Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: Führerschein-bestehen.de
 

Einträge

Frage senden

Möchtest du die Frage wirklich versenden?

Sie fahren auf einem Waldweg und nähern sich einem Bahnübergang ohne Andreaskreuz. Wie verhalten Sie sich?Sie fahren auf einem Waldweg und nähern sich einem Bahnübergang ohne Andreaskreuz. Wie verhalten Sie sich?

Mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren und beobachten, ob sich ein Schienenfahrzeug nähert Mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren und beobachten, ob sich ein Schienenfahrzeug nähert

Horchen, ob sich durch Pfeifen oder Läuten ein Schienenfahrzeug ankündigt Horchen, ob sich durch Pfeifen oder Läuten ein Schienenfahrzeug ankündigt

Ohne weiteres durchfahren, da Schienenfahrzeuge hier wartepflichtig sind Ohne weiteres durchfahren, da Schienenfahrzeuge hier wartepflichtig sind

Merkliste ändern
 x

EintragFrage: 1.2.19-101 [Frage aus-/einblenden]

Autor: potsdam63
Datum: 5/3/2009


 

Antwort 1 und 3: Richtig

Die StVO § 19 Abs. 1 schreibt vor: "Schienenfahrzeuge haben Vorrang ... auf Bahnübergängen über Fuß-, Feld-, Wald- oder Radwege... Der Straßenverkehr darf sich solchen Bahnübergängen nur mit mäßiger Geschwindigket nähern ...

Die Antwort 1 ist also richtig, die Antwort 3 dagegen falsch.

Antwort 2: Richtig

Da durch die Bäume die Sicht auf die Bahnstrecke eingeschränkt ist , sollte man zusätzlich hören, ob sich ein Schienenfahrzeug nähert. Für den Lokführer gibt es Signale, die ihm zeigen, dass er sich einem Bahnübergang nähert und entsprechende Läute-, Hup- oder Pfeifzeichen geben muss. (Das gleich gilt auch bei Dunkelheit, Schneefall oder starkem Regen). Die Antwort ist also ebenfalls richtig.