Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Logo: ikiwiki - das online Lehrbuch
ikiwiki - das online Lehrbuch ist ein Service von:
Logo: Führerschein-bestehen.de
 

Einträge

Frage senden

Möchtest du die Frage wirklich versenden?

In welchen Fällen müssen Sie an einen Zebrastreifen besonders vorsichtig heranfahren?In welchen Fällen müssen Sie an einen Zebrastreifen besonders vorsichtig heranfahren?

Wenn Fußgänger die Fahrbahn überqueren wollen Wenn Fußgänger die Fahrbahn überqueren wollen

Wenn die Sicht auf den Zebrastreifen behindert ist Wenn die Sicht auf den Zebrastreifen behindert ist

Wenn ein anderes Fahrzeug bereits vor dem Zebrastreifen wartet Wenn ein anderes Fahrzeug bereits vor dem Zebrastreifen wartet

Merkliste ändern
 x

EintragFrage: 1.2.26-003 [Frage aus-/einblenden]

Autor: potsdam63
Datum: 8/23/2009


 

Die StVO § 26 schreibt vor: "Fußgängerüberwege"
(1) An Fußgängerüberwegen haben Fahrzeuge mit Ausnahme von Schienenfahrzeugen den Fußgängern sowie Fahrern von Krankenfahrstühlen oder Rollstühlen, welche den Überweg erkennbar benutzen wollen, das Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Dann dürfen sie nur mit mäßiger Geschwindigkeit heranfahren; wenn nötig, müssen sie warten. ...
(3) An Überwegen darf nicht überholt werden. ..."

Antwort 1: Richtig

Wie in Abs.1 beschrieben, haben wir an den Fußgängerüberweg vorsichtig heranzufahren, wenn ihn Fußgänger überqueren wollen. Der Fußgänger muss erkennen können, dass wir warten werden. Die Antwort 1 ist richtig.

Antwort 2: Richtig

Wenn die Sicht auf den Fußgängerüberweg behindert ist, dann können wir die Fußgänger nicht erkennen und die Fußgänger können uns nicht sehen. Der Fußgänger muss trotzdem erkennen können, dass wir warten werden und wir müssen gefahrlos anhalten können. Dementsprechend müssen wir die Geschwindigkeit beim Heranfahren an den Fußgängerüberweg an die Sichtverhältnisse anpassen. (Da Fahrzeuge bis 5m vor dem Fußgängerüberweg parken dürfen ergibt sich also eine Sichtweite von ca. 5m. Laut Faustformel beträgt der Anhalteweg bei 10 km/h 4m. Demnach dürfen wir uns in einer solchen Situation mit ca. 10 km/h dem Fußgängerüberweg nähern.) Die Antwort 2 ist ebenfalls richtig.

Antwort 3: Richtig

Wie oben beschrieben, ist das Überholen an einem Fußgängerüberweg verboten. Wenn bereits ein Fahrzeug an dem Fußgängerüberweg steht, dann wartet es und läßt die Fußgänger die Fahrbahn überqueren. (Halten und Parken ist an dieser Stelle verboten.) Fahren wir weiter, dann überholen wir dieses Fahrzeug und das dürfen wir nicht. Also müssen wir vorsichtig heranfahren und ebenfalls warten. Die Antwort 3 ist richtig.